top of page

CIDADES SEM FOME

Unser
Ziel

Die NGO „Cidades sem Fome“ (Städte ohne Hunger) entwickelt nachhaltige Landwirtschaftsprojekte in städtischen Gebieten. Unser Ziel ist es, Arbeits- und Einkommensmöglichkeiten für Menschen zu schaffen, die eine neue Chance brauchen. Wir wandeln ungenutzten Flächen in großen Städten in ernährungsmittelproduzierende Orte um.
 

Mithilfe modernster Produktionstechniken wird im Rahmen des Projekts eine große Menge an Lebensmitteln produziert, die sowohl
für den Eigenbedarf als auch für den Verkauf bestimmt sind. Diese Vorgehensweise verschafft den Projektteilnehmern ein effektives
und regelmäßiges Einkommen und stellt für sie eine Alternative für
ein würdiges Leben dar.

 

Unsere Initiative gestattet die Gründung nachhaltiger, sozialer Betriebe, fördert das Unternehmertum und trägt wirksam zur Verminderung der Umweltbelastungen bei.

Hortatliças na horta urbana em São Paulo, Zona Leste

AUSZEICHNUNGEN

2009-2022

milton-santos.png
juv-awards.png
FINEP.png
cropped-Fondation_Roquette_Baseline_Logo_Positive_Colours_CMYK-1-1.png
famae-22.png
dubai-international.png
uno-habitat.jpg
st-andrews-prize.jpg
Untitled-10_edited.jpg
ubs-visionaris.png
kisspng-rotary-international-rotary-club-of-dhaka-rotary-f-rotary-foundation-–-the-rotary-
2016_06_caixa_diaconia.jpg
rea.png
wolksvagen-comunidade.png
cacau-show_melhores-do-ano.jpg
ashoka.png
impact awards logo.jpg

SCHAFFUNG VON ARBEITSPLÄTZEN

Städtische Gemüsegärten

Unser Projekt ist insofern innovativ, als dass es verfügbare und zweckfreie Flächen in der Stadt
neu aufwertet und diesen eine soziale und wirtschaftliche Nutzung verleiht. Die Innovation besteht darin, Gemeinschaftsgärten, die vorher zumeist auf einem ideologischen, sozialen oder beschäftigungstherapeutischen Ansatz aufgebaut wurden, eine neue Bedeutung zu verschaffen.
Durch die Verwendung von Gemeinschaftsgärten als Instrument schafft das Projekt Einkommensmöglichkeiten für sozial
bedürftige Menschen.

homem segurando cenouras
Casal colhendo

Das Projekt verwandelt einen eingeschlafenen Prozess
in ein „soziales Geschäft“, indem es die örtlichen Potenziale
und gesellschaftlichen Bedürfnisse unserer Stadt aufgreift. Darüber hinaus werden zahlreichen zwecklosen Flächen mit einem Sinn und Zweck versorgt. Damit kann es verhindert werden, dass riskant gebaute Siedlungen errichtet werden. Auch Gewalt, Umweltzerstörung und Dengue-Mücken finden dann keinen Platz mehr.Unsere Strategie umfasst ein starkes Netzwerk von Partnerschaften, die zusammenarbeiten, um
zu kraftvollen Ergebnissen bezüglich der Schaffung von
Arbeits- und Einkommensmöglichkeiten sowie der Verbesserung der Ernährungssituation der Teilnehmer des Projektes zu führen. Diese innovative Art der Schaffung von „urbanen Sozialunternehmen“ verstärkt verschiedene örtliche Ressourcen, die vorher, ohne kombiniert zu werden, verschwendet wurden, was wiederum die Entwicklung
von Strategien zur sozialen Integration in der
Gemeinschaften beeinträchtigte.

Filial pintado

CSF BILDERGALERIE

GESCHÄFTSPARTNER

(CSF)-Kit_Imprensa (2).png
WhatsApp Image 2022-07-26 at 1.28.50 PM.jpeg
Âncora 1

Fale conosco

tomate 4

#STÄDTE
OHNE
HUNGRIG

bottom of page